Umfeld Hauptbahnhof Braunschweig (DE)

F├╝r die st├Ądtebauliche Neuordnung des Umfelds des Braunschweiger Hauptbahnhofs wurde in 2019 ein zweiphasiger, st├Ądtebaulicher Wettbewerb durchgef├╝hrt. Den ersten Rang erhielt dabei der Entwurf von WelpvonKlitzing / BM Consult / GTL Landschaftsarchitekten.ÔÇő┬á

Die Entwicklung des Bahnhofsquartiers erfolgt durch die Stadt Braunschweig gemeinsam mit der DB Station & Service AG und der Wertgrund. Ziel ist dabei die Schaffung eines urbanen, autoarmen Quartiers, dass eine attraktive Fu├čverkehrsverbindung zwischen Hauptbahnhof und Braunschweiger Innenstadt schafft.ÔÇő┬á

Im Rahmen des Mobilit├Ątkonzepts wurden auf Grundlage einer umfassenden Analyse Zielsetzungen f├╝r den Stadtraum identifiziert. Darauf aufbauend wurden verkehrliche Parameter begr├╝ndet und der Bedarf zuk├╝nftiger Stellpl├Ątze (Kfz & Fahrrad) ermittelt. Als zentraler Baustein wurden abschlie├čend erforderliche Mobilit├Ątsangebote abgeleitet und im Stadtraum verortet sowie eine Betriebs- und FInanzierungskonzept entwickelt.┬á

Projekt

Verkehrsgutachten sowie anschlie├čendes Mobilit├Ąts- und Parkraumkonzept f├╝r die Neuordnung des Umfeldes des Hauptbahnhofs in Braunschweig.

Ort

Braunschweig

Gr├Â├če

760 Wohneinheiten Neubau, 350 Wohneinheiten Bestand, 86.000 m┬▓ BGF Gewerbe Neubau

Bearbeitungszeit

2021 - laufend

Auftraggeberin

Stadt Braunschweig

┬ę Bild

WELPvonKLITZING Architekten

Category

Mobilit├Ątskonzept

Tags

Mobilit├Ątsangebote, Neuordnung des Bestands, ├ľffentlicher Raum, Parkraumkonzept, R├╝ckbau von Hauptverkehrsstra├čen, Stellplatzbedarfe, Stellplatzkonzept, Verkehrsgutachten